Subversives El(k)ement - bleibt gerne unerkannt (vulgo: Dr. Elke Stangl)

DDipl.-Ing. Dr. techn.
Elke Stangl

Physikerin. 'Wissenschaftsoffizier'.

Blogs: Professionelle Tüftler - Rastlose Siedler, elkemental Force (Englisch), persönliche Website elkement.subversiv.at

Verheiratet mit Dr. Siegfried Proyer.

Seit 2006 Beratende Ingenieurin, punktwissen: 'Theoretische Abteilung'. Eisspeicher-Wärmepumpensysteme, Messtechnik, Software-Entwicklung für Messdatenanalyse, Simulationen. Troubleshooting, Computer-Netzwerke, Protokollanalyse. Wissensvermittlung und Beratung Physik - Energie - IT. Recherche Stand-der-Technik, Hilfe zur Selbsthilfe, Remote-Unterstützung auf den Punkt. Für langjährige Kunden: Beraterin Public Key Infrastructure und X.509-Zertifkate: Planung, Implementierung, Problemlösung. 2006-2012 auch als Subauftragnehmer von Microsoft, Verizon.

2011-2013 Masterstudium 'Nachhaltige Energiesysteme'. FH Burgenland, mit Auszeichnung. Solar- und Windenergie, technische Thermodynamik, Energierecht, Smart Grid. Master Thesis 'Security Architectures of Smart Metering Solutions'. Leistungstipendium 2012 und 2013.

2009 Gewerbeberechtigung Ingenieurbüro für Technische Physik

2007-2011 Nebenberufliche Lektorin IT-Sicherheit. FH Joanneum, Master ASE 'Advanced Security Engineering' jährliche Vorlesung 'Authentication, Authorization and PKIs'. Mitglied des ASE-Entwicklungsteams, Diplomprüfungen. Sommer 2006: Universität Salzburg: Ditact Women's IT Summer Studies' - Vorlesung Kryptografie-Grundlagen.

2001-2005 Senior Consultant bei Microsoft Österreich. Windows-PKI-Implementierung, IT-Sicherheit, IT-Infrastruktur (Windows-Server, Netzwerke, Active Directory, Exchange). Microsoft Great People Award - Excellence in Execution, Microsoft Gold Star Award. Microsoft Certified Systems Engineer / Administrator für Windows 2000 und Windows 2003.

2000-2001 Geschäftsfeldleiterin IT-Infrastruktur bei Austrian Research Centers (Seibersdorf, heute: AIT). Bereitstellung Konzern-IT-Services für 1000 Benutzer. Verantwortlich für ein Team von 5 IT-Spezialisten.

2000-2001 Universitätslehrgang 'Kommunikation und Management Development', Donau-Universität Krems, Abschluss mit Auszeichnung. Projekt(team)arbeit: 'Forschung im Spannungsfeld von Zentralismus und Dezentralismus. Die Frage nach der idealen Organisationsform für ein Wissensunternehmen'.

1998-2000 Selbstständige EDV-Beraterin und -Trainerin IT-Beratung und -Support für KMUs, Projektunterstützung IT-Outsourcing im FZ Seibersdorf, IT-Trainings und Entwicklung Lehrgang 'Facharbeiterintensivausbildung EDV-Techniker' im Bgld. Schulungszentrum (BUZ). Archivierte Website

1995-1997 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungszentrum Seibersdorf, Werkstoffbereich. Auftragsforschung für Stahlindustrie, Analyse und Optimierung der Stahl-Mikrostruktur. Kristallstrukturanalyse (TEM). EU- und nationale Projekte.

1992-1995 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Linz, Abt. Angewandte Physik. Laserabscheidung dünner hochtemperatursupraleitender Schichten (Pulsed Laser Deposition). Modellierung Gasdynamik im Laserablationsprozess, Automatisierung, Vakuumtechnik, Excimer-Laser, keramische Hochtemperatursupraleiter, elektrische Eigenschaften, optische Eigenschaften, Röntgendiffraktometrie. Entwicklung und Optimierung von Apparaturen zur Dünnfilmabscheidung. BRITE-EURAM-Projekt 'Thin Film HTC Superconductor Growth at Microwave Frequencies', Projektmanagement, -controlling. Sommer 1992: Forschungsaufenthalt am NKT Research Center, Kopenhagen, Dänemark. Veröffentlichungen.

1996 Promotion Sub Auspiciis Praesidentis Rei Publicae

1992-1995 Doktoratsstudium der Techn. Wissenschaften Dissertation: 'Pulsed-Laser Deposition of High Temperature Superconducting Thin Films - Fundamentals and Technology'. 1995 Young Scientist Award der European Materials Research Society, Conference on Laser Ablation. 1995 Rigorosum mit Auszeichnung, 1996 Würdigungspreis für herausragende Studienleistungen des Wissenschaftsministeriums.  

1990-1995 Universitätslektorin an der der Universität Linz. Vorlesung und Praktikum zu Hochtemperatursupraleitung, Übungen zu Lasermaterialbearbeitung und Festkörperphysik, Tutorien zu Grundlagen der Physik und Theoretischer Physik, Diplomandenbetreuung.

1987-1992 Diplomstudium Technische Physik Johannes Kepler Universität Linz. Schwerpunkte: Festkörperphysik. Laserphysik, Optik, Hochtemperatursupraleitung, Gasdynamik. 1991 Diplomarbeit an der Abteilung für Angewandte Physik: 'Präparation dünner Schichten des Hochtemperatursupraleiters Bi-Sr-Ca-Cu-O durch Laser-induzierte Deposition'. 1990 und 1989 Leistungsstipendium der Technischen Fakultät, Diplomprüfungen mit Auszeichnung.

1979-1987 Bundesgymnasium Ramsauerstraße, Matura mit Auszeichnung. Schwerpunkt Naturwissenschaften.

punktwissen-Logo
punktwissen Proyer & Stangl OG, Zagersdorf, Österreich
Ingenieurbüro für Technische Physik und IT Dienstleistungen Kontakt und Impressum

(Elke Stangl, Sigi Proyer. Zuletzt geändert: 2017-03-08. Tags: Punktwissen, Elke Stangl, CV, Lebenslauf, Profil, Physikerin, Ingenieurin)