Zu häufigen Fragen haben wir Blog-Artikel geschrieben - hier werden die Fragen kurz beantwortet und auf die jeweiligen Artikel verwiesen. Fragen und Antworten sind gegliedert nach:

Wärmepumpensystem LEO_2 -- Heizungsregelung und Messdatenaufzeichnung -- punktwissen

Letzte Änderung - Link zu einem Blogposting mit Video, zur Frage: Wie ist der Tank aufgebaut?

Wärmepumpensystem LEO_2 [Nach oben]

Wärmepumpensystem LEO - Anlagenschema

  • Kann man kurz erklären, wie das System funktioniert? Siehe dazu die PDF 1-seitige PDF-Übersicht und diese Postings:
    [2016-01-06] Ein Jahr mit LEO_2. Die Zustände im Lauf eines Jahres - mit den Temperaturen an wichtigen Punkten - werden hier in einer Slide-Show dargestellt.
    Im folgenden Posting werden die verschiedenen Betriebszustände - Raumheizung, Warmwasserbereitung und Kühlung - anhand von Bildern erklärt:
    [2014-10-09] Das Besondere an LEO_2: (3) Ein Multitalent.
    [2013-01-18] punktwissen: Die ‘Erfindung’
  • Wer ist die 'Zielgruppe'? Kann man dieses System auch selbst aufbauen? LEO_2 ist optimal für Gebäude / Grundstücke, die die Errichtung eines Erdkollektors nicht zulassen bzw. als günstigere Alternative zu Grundwasser-Systemen oder Wärmepumpen mit Erdsonden. Im Vergleich zu Luftwärmepumpen und knapp dimensionierten Erdkollektoren ist die Jahresarbeitszahl höher. Unsere Kunden sind typischerweise technisch interessierte Bauherren, für die z.B. das Monitoring ihrer Anlage wichtig ist. Da LEO_2 aus Standardkomponenten aufgebaut ist, ist Selberbau möglich und wird von punktwissen zur Kostenoptimierung auch empfohlen.
    [2014-11-29] Das Besondere an LEO_2: (4) Ein Eldorado für Selbermacher
  • Braucht man den Kollektor überhaupt? Diese Frage wurde im Speziellen zu den PDF Messdaten für die Saison 2014/15 gestellt, als der Kollektor während der 'Eisspeicher-Challenge' für einige Wochen bewusst ausgeschaltet wurde. Die Monatsarbeitszahl sank dann scheinbar nur um wenige Prozent ab. ABER: Das wäre nicht möglich gewesen ohne das 'Aufladen' des Tanks durch den Kollektor in den Monaten vorher. Auch in den 'Eismonaten' Dez-Jan-Feb (wenn typischerweise etwas Eis im Tank gebildet wird) liefert der Kollektor normalerweise 75-80% der Umgebungsenergie für die Wärmepumpe. Tank und Kollektor sind beides essenzielle Komponenten der Wärmequelle: Der Kollektor liefert so viel Energie, genau weil die niedrige Temperatur im Eisspeicher für eine hohe Differenz zwischen Tank- und Lufttemperatur sorgt.
    [2017-01-28] Erde, Luft, Wasser und Eis – wozu das alles?
  • Wie ist der Kollektor aufgebaut? Kann man den optisch ansprechend gestalten bzw. auch für andere Zwecke nutzen? Der Kollektor sieht in der Kombination von (z.B.) Lärchenholz und schwarzen Schläuchen aus wie ein Zaun und kann damit als Grundstücksbegrenzung verwendet werden, als Spalier für Pflanzen, oder als Geländer:
    [2014-08-30] Der Kollektor – Reloaded. Im Lärchenholzdesign – und mit ‘umschaltbarer’ Kollektorfläche (zu Forschungszwecken).
    [2013-06-07] “Und jetzt Du!” Zusatznutzen als Spalier, Zaun, Terrassenbegrenzung...
    [2013-08-01] Fette Ernte (2) - das Kollektor-Tomatenspalier in Aktion (noch in der Version 1.0).
    [2014-05-12] Jenseits von Pannonien (3). Der Schlauchkollektor als ‘Geländer’ – zur Krönung einer Garage.
  • Wie ist der Tank aufgebaut? Kann der Tank jede beliebige Form haben? Die LEO_2-Wärmetauscherverlegung wurde ursprünglich für einen Eisspeicher mit rechteckiger Grundfläche entwickelt. Mit einem flexiblen 'Baukastensystem' kann die Konstruktion aber mittlerweile an beliebige Hohlräume angepasst werden (quaderförmig, zylindrisch - handelsübliche Betonzisternen). Genutzt werden kann z.B. ein existierender Keller, Jauchegrube oder Zisterne. Bei Neubauten bietet sich an, den Tank unter der Garage vorzusehen. Der Tank / die 'Zisterne' wird geben Boden und Wand feuchtigkeitsisoliert aber nicht wärmeisoliert (der Boden trägt positiv bei). Gegen die kalte Luft von oben wird auch wärmeisoliert.
    [2017-07-29] THEO 3 – Der Film Zeitraffer-Video - Versenken von zwei Betonzisternen.
    [2016-06-22] LE(G)O_2 - Eisspeicher-Baukasten: Wärmetauscher-Konstruktionen aus Rippschlauch.
    [2014-04-28] Jenseits von Pannonien (2) – Verlegung der Wärmetauscher-Schläuche.
    [2014-02-09] Jenseits von Pannonien … Aufbau der Trägerkonstruktion für den Wärmetauscher.
    [2013-01-02] Der Tank -  ein umfunktionierter Erdkeller.
  • Welche Wartungsarbeiten fallen an? Jährliche Prüfung des Soledrucks, des Wasserstandes im Eisspeicher und der Solekonzentration.
    [2015-09-20] Herbstliche Gewohnheiten
  • Ändert sich der Wasserstand im Tank langfristig? Ja - er steigt (sehr langsam) und der Überschuss lässt sich im Sommer zum Gießen des Gartens nutzen:
    [2016-07-28] Eisspeicherwasser für den Siedlergarten
  • Warum nur ein Solekreis? Sole fließt vom Kollektor zuerst in den Eisspeicher und dann in die Wärmepumpe. Damit wird zuerst der Energievorrat im Tank erhöht und die Umweltenergie 'für schlechte Zeiten' zwischengespeichert. Danach ist die Sole immer noch warm genug, um die Arbeitszahl deutlich zu erhöhen. Was wir bewusst nicht machen: Den Tank bei hohen Außentemperaturen komplett zu umgehen, um eine momentan noch höhere Arbeitszahl zu erzielen. Damit würde die Anlage eher ähnlich einer Luftwärmepumpe und kann den Speichervorteil weniger ausnutzen.
    Die Abkühlung der Sole durch die Wärmepumpe und eventuelles Eis im Tank wirken sich positiv auf die Kollektorleistung aus - zu sehen an den Messdaten für einen warmen 'Wintersturm'...
    [2015-01-18] Die Felix-Anomalie.
    ... und die Auftauphase eines großen Eisvolumens:
    [2015-04-12] Die Eisspeicher-Challenge: Tag 68.
  • Welche Rolle spielt der Boden? Nach unseren Messungen liefert unser Boden (dicht, lehmartig) in einem typischen Winter in unserem Klima einen Beitrag von ca. 15W/m2 der Grenzfläche Tank-Boden unter der Frostgrenze, also eine Zahl vergleichbar mit den Richtwerten für Erdkollektoren. Der Beitrag in den Eismonaten Dez-Jan-Feb ist damit vergleichbar zum Beitrag aus Gefrieren (in einem typischen, nicht zu extremen Winter). Für eine Worst-Case-Analyse und andere Bodenbeschaffenheiten - z.B. Gestein, geringer Wassergehalt - würden wir uns eher beschränken auf einen Vergleich der Energie im Tank durch Gefrieren mit der benötigen Energie in extremen Frostperioden:
    [2015-02-09] Kanadisches Siedler-Feeling?
  • Fängt das Wasser im Tank nicht zu stinken an? Nur, wenn sich Biomasse unter zu wenig Zufuhr von Sauerstoff zersetzt - wie in jeder Zisterne. Durch eine kleine Luftpumpe lässt sich das einfach verhindern:
    [2014-09-23] Ein Ei(s)speicher mit Verdauungsproblemen.
  • Was für eine Wärmepumpe soll mit diesem System verwendet werden? Eine handelsübliche und regelungstechnisch möglichst dumme Wärmepumpe:
    [2014-07-18] Das Besondere an LEO_2: (2) Dumme Wärmepumpe – Schlaue Regelung
  • Welche Regelung wird verwendet? Kann eine bestehende Solar- / Heizungsregelung genutzt werden? Die LEO_2-Regelung wird individuell auf die Anlage angepasst; entscheidend ist die Steuerung der unterschiedlichen Quellen 'Kollektor' und 'Tank', je nach Temperaturen und Heizenergiebedarf. Wir verwenden die frei programmierbare Regelung UVR1611 (bzw. den Nachfolger UVR16x2) der Technische Alternative GmbH und liefern damit einerseits ein 'offenes' System - keine Blackbox, die nur vom 'Support' bedient werden kann. Andererseits handelt es sich bei Hardware und Programmierplattform um ein standardisiertes Produkt eines Herstellers. Bestehende Anlagenteile (Solarregelung, Heizkessel) können entweder direkt von der UVR geregelt oder über die UVR zentral koordiniert (Anforderungskontakt, Freigabe) werden.
    Artikeln zu den beiden Steuerungen ....
    [2016-08-24] Die UVR16x2. Und ihr soziales Umfeld.
    [2013-01-13] Alles unter Kontrolle! (Vorstellung UVR1611)
    .... und alle Artikel zum Thema Regelung und Steuerung, z.B. zu IT-Anbindung, Auswertung,  Sicherheit, Antworten auf spezielle Fragen, Einbindung Stromzähler und PV, zusätzliche Logger wie Raspberry Pi werden auf dieser Seite zusammengefasst.
  • Welche Jahreszahlen werden im realen Betrieb erreicht? Wir dokumentieren die Performance durch sehr detaillierte Messdaten, die seit Herbst 2012 unter normalen Nutzungsbedingungen gewonnen wurden: In unserem renovierten Haus werden im Erdgeschoß Radiatoren verwendet und im Dachgeschoß eine Fußbodenheizung. Auch inklusive Warmwasserbereitung ist die gemessene Arbeitszahl deutlich größer als 4. Unsere PDF Messdaten-Auswertung (PDF) wird laufend erweitert.
    Die Ergebnisse des ersten Jahres im Blog:
    [2013-11-30] LEO_2 ist 1.
    Die erste Heizsaison in einigen Grafiken:
    [2013-04-04] Die Erfindung: Erste Bilanz.
  • Ist dieses System als das einzige (monovalente) Heizsystem gedacht. Ja! Ein 'Backup-System' wie eine Gasheizung oder ein wasserführender Kaminofen kann eingebunden werden. Unsere Gasheizung wurde jedenfalls zum Museumsstück:
    [2013-05-23] Was wären die großen Erfolge ohne die kleinen …
  • Ist das System wirtschaftlich? Ja - wie ein Vergleich der laufenden Kosten zeigt. Unser Vergleichssystem ist die Gasheizung, also eine Heizung mit ähnlichem Bedienungskomfort wie die Wärmepumpe:
    [2013-02-10] Eine gute Investition!
  • Wie ändert sich die Performance während des Gefrierens des Wassers? Die Arbeitszahl sinkt langsam so dass es nicht zu einem plötzlichen 'Absacken' kommt ('Selbstschutzmechanismus')
    [2015-02-16] Die Eisspeicher-Challenge. Betrieb ohne Kollektor (als Test, in einem warmen Winter)
    [2015-03-08] Die Eisspeicher-Challenge: Tag 35.
    [2015-03-23] Die Eisspeicher-Challenge: Tag 46. Eis-Wachstumsstopp bei 15m3 – durch effizientere Übertragung von Wärme aus dem Boden in das direkt anliegende Eis.
    [2015-04-12] Die Eisspeicher-Challenge: Tag 68. Schnelles Auftauen durch die hohe Leistung des Kollektors - auch im März!
  • Wie schnell schmilzt das Eis im Tank wieder? Unter typischen Bedingungen kann der Kollektor auch in kälteren Perioden zwischendurch immer wieder Energie ernten. Das Eisvolumen sinkt damit wieder - hier die Details zur Eisbildung / zum Eisabbau am Ende der ersten Heizsaison:
    [2013-03-24] Pannonischer ‘Frühling’.
  • Wie groß muss der Eisspeicher sein? Wie verhält sich das System in Extremwintern? Der Eisspeicher wird so dimensioniert, dass in typischen Wintern mehr als genug Puffer zum Überbrücken von Tagen ohne Kollektorernte zur Verfügung steht. Ein kleiner Überblick, aus welchen Quellen die Entzugsenergie kommt:
    [2017-02-25] Die Bedürfnispyramide des Eisspeichers
    Das Abdecken von '100-jährigem Extremfrost' wäre wirtschaftlich nicht sinnvoll im Vergleich zum seltenen Einsatz der elektrischen Notheizung:
    [2015-02-09] Kanadisches Siedler-Feeling?
    Wichtig ist, das 'Wärmequellen-Paradoxon' nicht zu vergessen: Je besser die Anlage läuft (= je höher die Arbeitszahl ist), umso weniger elektrische Energie wird benötigt - aber umso mehr muss damit aus der Umwelt auch geliefert werden können:
    [2013-06-02] Das Wärmequellen-Paradoxon.
    Auf der Basis der Schmelzwärme von Wasser kann man den Energieinhalt des Tanks umrechnen in 'Autonomie-Tage' - in etwa ein Monat für das Pilotsystem:
    [2013-01-27] Eiszeit in Pannonien …
  • Was bringt der Kollektor? Der Kollektor ist der Hauptlieferant für die benötigte Umweltenergie. Am besten ist das wahrscheinlich in den PDF monatlichen und jährlichen Übersichten in unserer Messdaten-Dokumentation ersichtlich - aber hier auch eine erste Bilanz in Grafiken:
    [2013-01-21] Fette Ernte.
  • Macht ihr auch Simulationen? Ja, wir können das Verhalten eines 'Standard'-LEO_2-Systems simulieren (Eisspeicher, Schlauchkollektor, Hygienespeicher, Pufferspeicher, Sole-Wasser-Wärmepumpe) - basierend auf den Echtdaten eines sehr kalten Winters. Zu beachten: Zur Auslegung wird so eine detaillierte Simulation aber nicht benötigt. Hier verwenden wir vereinfachte, aus Simulationen und Messungen aufbauende Tools.
    [2017-05-02] Orkrakel und Peak Ice
  • Warum wird ein Schlauchkollektor verwendet und kein abgedeckter Flachkollektor? Durch Konvektion kann im Winter Winter und während der Nächte wesentlich mehr Energie aus der Umgebungsluft geerntet werden als durch Strahlung möglich wäre. Die Rekordernten während eines warmen Wintersturms zeigen das eindrucksvoll:
    [2015-01-18] Die Felix-Anomalie.
    Wenn, dann nutzen wir die Wärmeenergie aus der Sonne gleich direkt und ohne Verrohrung - Messdaten zeigen den Effekt (die 'solaren Gewinne') durch für den Winterbetrieb optimierte Dachflächenfenster:
    [2013-04-12] Der effektivste Solarkollektor.
  • Warum kein zusätzlicher Flachkollektor für die Warmwasserbereitung? Weil bei typischen solaren Deckungsgraden eines solchen Systems auch Energie (elektrisch, Ofen, Gas,...) zugeschossen werden muss - und zwar mehr, als zur Umweltenergie, die die Wärmepumpe nutzt. Hier die Überschlagsrechnung! Eine vorhandene Solaranlage kann in die frei programmierbare Regelung natürlich eingebunden werden und bringt (im Sommer) ein bisschen etwas. Die Neuinstallation zusätzlich zur Wärmepumpenanlage ist aber nicht wirtschaftlich.
    [2013-02-17] Warum eigentlich keine Solaranlage?
  • Dieses System verwendet ja die Umgebungsluft - warum dann nicht eine konventionelle Luftwärmepumpe? Weil der Kollektor die Energie geräusch- und wartungsfrei dezent im Hintergrund erntet - und außerdem die Energie dann erntet, wenn sie zur Verfügung steht - nicht nur, wenn Heizenergie benötigt wird. Der Tank speichert die Energie aus der Luft bis sie benötigt wird. Außerdem werden durch LEO_2 zusätzliche Wärmequellen (Sonne, Erde) erschlossen.
    [2013-05-14] Pannonische Luft: Die ideale Wärmequelle.
    Tank und Kollektor bilden gemeinsam eine optimale Wärmequelle:
    [2013-04-20] Die perfekte Symbiose.
    [2014-03-30] Das Besondere an LEO_2: (1) Die 4 Elemente
  • Warmwasser mit einem Hygienespeicher im Durchlauf? Geht das wirklich? Ja - auch bei anspruchsvollen Heiß-und-lang-Duschern, wie die Messdaten zeigen:
    [2013-02-03] Elementares Duschen
    ... und hier der Gegencheck von gemessener und theoretischer Wärmetauscher-Leistung:
    [2013-02-05] Wie kommt die Wärme so schnell ins Duschwasser?
    Energieeffizienz und Komfort müssen sich nicht ausschließen:
    [2015-06-01] Efficiency follows comfort.
  • Wie ändert sich die Performance mit den Umweltbedingungen? Man profitiert bei höheren Außentemperaturen doppelt, da 1) weniger Heizenergie benötigt wird und 2) davon prozentuell weniger elektrische Energie - aufgrund der höheren Leistungszahl:
    [2014-03-03] Doppelt profitiert!
    Dieses Posting zeigt die hohe Tagesarbeitszahl bei hoher Soleeintrittstemperatur:
    [2014-01-18] Eisspeicher ?!
    Der Effekt wird besonders in der Übergangszeit ausgenutzt - mit Tagesarbeitszahlen größer als 5:
    [2013-10-21] “Wenn Blätter von den Bäumen stürzen …
  • Wie funktioniert die Kühlung? Im Sommer wird der Heizungspufferspeicher verwendet um das Wasser im 'Heiz'-Kreis der Fußbodenheizung (über den Solekreis) mit dem kühlen Wasser aus dem Eisspeicher-Tank abzukühlen. Warmwasserbereitung im Sommer trägt damit positiv zum Kühlenergievorrat bei.
    Optimierung im heißen Juli 2015 - höhere Kühlleistung während die Wärmepumpe Warmwasser bereitet:
    [2015-08-02] Hundstage.
    Der Übergang in den Sommerbetrieb:
    [2013-04-29] Plötzlich Sommer!
    Der Verlauf von Außentemperatur, Raumtemperatur und Tanktemperatur an einigen heißen Tagen im Detail:
    [2013-06-24] Heiß – Kalt!
    In nicht zu heißen Sommernächten der Kollektor verwendet, um den Tank weiter abzukühlen:
    [2013-07-01] Beruhigt in den Sommer …
    Dieses Posting zeigt das Funktionsprinzip (Hydraulikschema) und Messdaten aus dem Kühlbetrieb:
    [2013-09-08] Die Kühlbilanz eines heißen Sommers
  • Wie wirkt sich der Betrieb auf den Boden in der Nähe des Tanks aus? Selbst in unmittelbarer Tanknähe liegt die Erdtemperatur im tiefsten Winter noch oberhalb des Gefrierpunktes:
    [2013-03-12] Lebensgefahr für Regenwürmer?
  • Wie läuft ein typisches Projekt ab?
    Wir untenstützen Kunden fast immer in reinen 'Fernprojekten':
    [2017-03-20] Independence Day Abenteuer Eisspeicher-Selbstbau: Die Chronologie im Originalton.
    [2016-10-27] LEO, NEO & QUADRO Ein Projekt mit diversen Besonderheiten: Z.B. zwei Eisspeicher, einer davon ein ganz speziell geformter Tank.
    [2016-05-14] Irgendwo im hohen Norden: Die ‚Dumme Wärmepumpe‘
    [2015-12-05] Irgendwo im hohen Norden: Die Schlangengrube
    [2015-10-18] Irgendwo im hohen Norden: Der Eisspeicher
    [2015-09-01] Irgendwo im hohen Norden - das Konzept
    [2015-07-16] Irgendwo im hohen Norden.
    Hier ist die chronologische Geschichte des Baus einer Kundenanlage mit Irgendwessen direkter Unterstützung:
    [2014-02-09] Jenseits von Pannonien … Aufbau der Trägerkonstruktion für den Wärmetauscher im zukünftigen Eisspeicher.
    [2014-04-28] Jenseits von Pannonien (2) – der Wärmetauscher im Eisspeicher entsteht.
    [2014-05-12] Jenseits von Pannonien (3). Der Schlauchkollektor als ‘Geländer’ – zur Krönung einer Garage.
    [2014-05-25] Jenseits von Pannonien (4). So dokumentiert ein Physiker die Verrohrung!
    [2014-06-06] Jenseits von Pannonien (5) Inbetriebnahme!
  • Bitte um einen Crash-Kurs zu den physikalischen Grundlagen!
    [2016-03-02] Von Temperaturwellen und ihrer nicht bewiesenen Wirkung auf Murmeltiere Der jährliche Temperaturgang im unbelasteten Erdboden, wie er oft in Geothermie-Einführungen gezeigt wird – nachgerechnet.
    [2014-01-27] Mut zum Phasenübergang! Über eine originelle Art, Schnee zu erzeugen…. und etwas Hintergrundinformationen zu Phasendiagrammen.
    [2013-05-05] Kleine Wärmepumpenkunde: JAZ & COP. Zur Definition von Jahresarbeitszahl und Leistungszahl (Coefficient of Performance).
    [2013-01-04] Was haben Eiswürfel mit Wärmespeicherung zu tun? Ausnutzung der hohen latenten Wärme beim Gefrieren von Wasser.
    [2012-12-30] Wärmeübertragung pur? Arten der Wärmeübertragung und welche davon für das hier beschriebene Wärmepumpensystem eine Rolle spielen.
    [2012-12-23] Nur umgekehrt? Wie funktioniert eine Wärmepumpe?
  • Sind Photovoltaik und/oder Solarthermie (Flachkollektor) eine sinnvolle Ergänzung zur LEO_2-Anlage?
    Solarthermie empfehlen wir nicht, da die eventuellen, minimalen zusätzlichen Energiegewinne durch direkte Warmwasserbereitung sich nicht rechnen, aber die Anlage komplizierter machen:
    [2013-02-17] Warum eigentlich keine Solaranlage?
    Solarthermie kann einfach und direkt über die Fenster genutzt werden:
    [2013-04-12] Der effektivste Solarkollektor.
    Photovoltaik sehen wir bei den derzeitigen Preisen von Modulen und Komplettanlagen (Richtpreis in Österreich Anfang 2015: Ca. € 2000,- pro kWp) als wirtschaftlich sinnvolle Ergänzung. Das gilt noch nicht für Batteriesysteme und Notstromversorgung (die Tesla-Powerwall-Batterie würde sich wahrscheinlich gerade rechnen während ihrer Lebensdauer). Heizen kann man allerdings mit dem PV-Strom eher nicht, wie unsere Monatsbilanzen und Tagesgänge zeigen (hohe Energien pro Tag / hohe momentane Leistungen während der WP-Laufzeit):
    [2016-05-13] Photovoltaik und Wärmepumpe: Jahresbilanz
    [2016-05-30] Photovoltaik und Wärmepumpe: Tagesverläufe
    Übersicht über die Serie aller Postings zu unserer PV-Anlage.
    Mit Optimierung der Warmwasserbereitung ist PV eine sinnvolle Ergänzung:
    [2015-06-01] Efficiency follows comfort.
  • Wie messt ihr das Eisvolumen im Eisspeicher? Durch Messung des Füllstands (da das Eis schwimmt nicht aufschwimmt, sondern an den Wärmetauscherrohren wächst). Lange Zeit haben wir den Stand einfach an einem Lineal abgelesen; die automatisierte Messung jetzt beruht auf dem linear mit der Wassertiefe steigenden Druck:
    [2017-04-14] Der Blubber: An der Klippe ...
    [2016-11-25] Endlich! Der Blubber.

Steuerung, Regelung, Heizungsoptimierung, IT-Leistungen [Nach oben]

Universalregler UVR1611: Steuerung und Monitoring Wärmepumpensystem

  • Ich habe Probleme mit einer UVR1611 / UVR16x2 für meine bestehende Heizungsanlage? Kann punktwissen helfen?
    Wir bieten individuelle Programmierung von Steuerungen der Technischen Alternative (UVR1611, UVR16x2) und entsprechendes Monitoring, Datenauswertung, Troubleshooting und darauf basierende Optimierungsvorschläge. Hier ein Beispiel zur Optimierung einer Anlage mit solarer Unterstützung und Frischwasserstation:
    [2015-01-06] Von der Kneipp-Kur zur Genussdusche.
  • Warum verwendet Ihr die frei programmierbare Regelungen UVR1611 / UVR16x2? W Wir verwenden diese Steuerungen, weil das aus unserer Sicht eine optimale, auf Heizungssysteme abgestimmte Lösung sind. Der Kunde erhält von uns ein 'offenes' System, keine Blackbox. Wir haben unsere Entwicklungsarbeiten mit UVR1611 begonnen und verwenden 'zu Forschungszwecken' und um Kunden mit vorhandenen Steuerungen zu unterstützen, eine Kombination von UVR1611 und UVR16x2 mit den Loggern BL-NET und CMI.
    [2016-08-24] Die UVR16x2. Und ihr soziales Umfeld.
    [2016-04-27] Die Datenkrake – Reloaded - Überblick über Datenlogging und Messdatenauswertung - mit Geräten von Technische Alternative + Photovoltaik-Wechselrichter + Smart Meter.
    [2013-01-13] Alles unter Kontrolle!
  • Wie sicher ist der Zugriff auf die Steuerung 'über das Internet'? Je nach verwendetem Datenlogger - BL-NET oder CMI - gibt es verschiedene Konfigurationsmöglichkeiten. Nicht zu empfehlen ist jedenfalls das Freigeben über Port-Forwarding ohne Passwort:
    [2014-02-15] Liebe Heizungsbastler und Messtechnikfreaks…
  • Warum verwendet ihr jetzt das CMI (Control and Monitoring Interface) als Logger? Vor allem wegen des größeren Datenspeichers und des Zugriffs über ein Web-Portal bzw. den einfacheren Datenaustausch mit Kunden.
    [2014-03-24] Liebe Messtechnikfreaks (2) oder: Neues Spielzeug.
  • Kann man CMI und BL-NET auch parallel betreiben? Ja, mit kleineren Einschränkungen. Wird vom Hersteller aber nicht offiziell unterstützt. Ja, aber nicht supported. Hier unser Forschungsbericht:
    [2014-05-19] Logging 2.0 – Wer bastelt mit?
    Allerdings kann der BL-NET nicht vom CMI aus verwaltet werden, hier die Aufklärung eines Missverständnisses:
    [2014-12-10] ‘Error!’ oder: Die Wahrheit ist irgendwo da draußen.
  • Kann man die Messdaten von CMI / BL-NET auch in eine eigene Datenbank loggen? Gibt es ein Webservice, das man anprogrammieren könnte? Webservice gibt's nicht, aber die Logfiles können als CSV-Dateien exportiert werden - wir importieren diese in MS SQL Server. Der Open-Source-Logger UVR Data Logger Pro verwendet BL-NET oder CMI als CAN-Ethernet-Gateway, um direkt in eine MySQL-Datenbank zu loggen.
    [2015-03-15] UVR1611, CMI und Logging (X-Akten, Teil 2).
    [2015-05-04] UVR1611, BL-NET und die Gefahren des Fernsehkonsums (X-Akten, Teil 3)
  • Wie kann ich den Traffic meiner diversen Geräte mit 'dem Internet' mitsniffen? Unter Windows: durch die Nutzung der selten verwendeten Funktion 'Internet Connection Sharing' / Internetverbindungsfreigabe.
    [2014-06-23] Das Internet der Dinge.
  • Wie wertet ihr die UVR-Daten aus? Für kurzfristige Aufgaben wie Anlagenmonitoring und –optimierung verwenden wir die die kostenlose TA-Software Winsol und die übersichtliche Anlagendarstellung in einem Online-Schema. Wichtige Kenndaten und deren Verlauf über verschiedene Zeiträume berechnen wir mit Excel-Applikationen und Microsoft-SQL-Server.
    [2016-12-29] Die Datenkrake – ein Formwandler: Die größte Herausforderung ist die ständige, automatische Anpassung des Datenbankschemas durch Änderungen and Sensoren (durch uns) und der Logfilestruktur (durch die Loggerhersteller).
    [2016-04-27] Die Datenkrake – Reloaded - Aktualisierte Darstellung unserer Geräte am CAN-Bus (UVR1611, UVR16x2, BL-NET, CMI), nachgelagerte Auswertung mit Microsoft SQL Server und Excel, plus: Daten für PV-Stromerzeugung und Eigenverbrauch.
    [2014-09-10] Die Datenkrake. Ein erster Überblick über unsere Microsoft-lastige Auswertungsinfrastruktur.
  • Loggt ihr auch den Eigenverbrauch an elektrischem Strom? Wie? Wir haben uns nach einem ausführlichen Vergleich aller Optionen für ein Smart Meter mit Datenlogger und LAN/WLAN entschieden. Dieser Zähler wird direkt hinter dem offiziellen montiert:
    [2015-06-08] Die Kunst des Zählens
    [2015-11-01] An der Kippe …  Unsere Grundlast: ca. 4kWh/Tag; ca 25% konnten wir einsparen.
  • Kann die Arbeitszahl auch ohne Wärmemengenzähler bzw. elektrischen Subzähler für die Wärmepumpe ausgewertet werden Wie? Wir verwenden dazu die vom Hersteller angegebenen Kennlinien von Heizenergie bzw. Leistungszahl in Abhängigkeit von Soleeintrittstemperatur und Heizungsvorlauftemperatur - jeweils mit Polynomen angenähert. Uns eigenen Messungen zeigen eine gute Übereinstimmung mit den gemessenen Energien vor allem in der kalten Jahreszeit. Hier ein Auswertungsbeispiel:
    [2016-03-19] Jenseits von Pannonien: Die Stunde des Wissenschaftsoffiziers
  • Verwendet ihr auch Open-Source-Tools und Hardware wie Raspberry Pi? Ja - Raspberry Pi ist als CAN-Bus-Logger im Einsatz. Mitte 2016 wurde damit die bisher manuelle Ablesung des Energiezählers der Wärmepumpe automatisiert:
    [2016-09-11] Wärmepumpen-Forensik – Teil 2: Mitloggen der Heizenergiewerte.
    [2016-08-09] Wärmepumpen-Forensik – Teil 1: Mithorchen am Test-CAN-Bus.
  • Kann man das Smart Grid / Kraftwerke hacken? Da können wir auch nur spekulieren:
    [2013-05-19] Der Cyber-Security-Thriller, der nie geschrieben wurde.

punktwissen [Nach oben]

Elke Stangl und Sigi Proyer, Foto: www.sammelraum.org

  • Wer seid ihr und was qualifiziert Euch für diese Tätigkeiten? Eine seriöse Zusammenfassung findet man auf der Über-uns-Seite. Nicht ganz so ernsthaft beschreiben wir uns so:
    [2013-10-16] Hä? - zu unserem Organigramm und unserer 'Vision'.
    [2013-11-15] Physik und IT oder: Was haben Finanzmärkte mit Labormäusen zu tun? Ein kompakte Zusammenfassung unserer Lebensgeschichten.
  • Kann man LEO_2 bei punktwissen bestellen? LEO_2 ist kein 'Produkt', das man als 'Komplettpaket' bestellen kann, da verschiedene Anlagenkonfigurationen sehr individuell sind. Bei punktwissen erhält man das nötige Know-How, um die Anlage kostenoptimiert zu bauen und eine Projektbegleitung von der Planung über Beschaffung, Bau, Inbetriebnahme und Optimierung. Punktwissen liefert aber die gesamte auf die individuelle Anlage angepasste Steuerung/Regelung des Gesamtsystems.
  • Unterstützt ihr auch Kunden, die weiter weg wohnen? Ja - wir machen auch reine 'Fernprojekte' - bzw. eigentlich arbeiten wir fast nur so. Verwegene Tüftler haben mit unserer Fernunterstützung schon sehr spezielle Anforderungen im Selbstbau bewältigt, siehe die Liste zu den Blogartikeln weiter oben.

Die Liste wird laufend erweitert bzw. überarbeitet. Auf unserem Blog findet man zusätzlich eine Zusammenstellung der wichtigsten Artikel zum Wärmepumpensystem, zu Regelung und IT, und einen Gesamtüberblick über alle Artikel nach Themen.

punktwissen-Logo
punktwissen Proyer & Stangl OG, Zagersdorf, Österreich
Ingenieurbüro für Technische Physik und IT Dienstleistungen Kontakt und Impressum

(Elke Stangl, Sigi Proyer. Zuletzt geändert: 2017-07-30. Tags: Punktwissen, FAQ, Überblick, Wärmepumpe, Eisspeicher, Energiezaun, Wärmequelle, IT, Steuerung, Regelung)