Wärmepumpensystem LEO - Anlagenschema

Wir unterstützen Selberbauer bei Planung und Bau eines individuellen Wärmepumpensystems. Das Basis-Schema dafür liefert unser System mit Wassertank und Schlauchkollektor - der tatsächliche Aufbau der Quellen ist sehr unterschiedlich und 'kreativ'.

  • Einzeln abrufbare Dienstleistungspakete zum Fixpreis oder punktuelles 'Coaching' - kein standardisiertes Produkt.
  • Schwerpunkt Sanierung, Einbindung ungewöhnlicher vorhandener Komponenten.
  • Abwicklung als Fernprojekt (E-Mail, Skype, Teamviewer, Dropbox,...) und Bereitstellung sehr ausführlicher Dokumentation.
  • Programmierung der individuellen Regelung (UVR16x2) - mit vollem Zugriff für den Kunden.

[ ► Impressionen aus Tüftler-Projekten ]

Bestandsaufnahme in der Bauphase

Individuelle Planung und Nutzung von Vorhandenem. Anhand einer Checkliste sammeln wir alle benötigten Informationen zum bestehenden oder geplanten Gebäude, wie Energiebedarf oder mögliche Position von Tank oder Kollektor. Ziel ist die effiziente und kreative Nutzung von vorhandenen Komponenten die sich als Teil einer Wärmequelle eignen. Auch bestehende Regelungen werden untersucht und eingebunden oder schrittweise ersetzt.

Beispiel:

[ ► BUSO wird LEO ] Eine LEO_2-Anlage entsteht durch die Metamorphose diverser vorhandener Komponenten: BUSO-Solardach, ein nicht mehr genutztes Schwimmbecken, UVR1611- und RESOL-Regelungen, Puffer- und Kombispeicher.

Planung - Verrohrung vereinfacht

Anlagenkonzept. Das Konzept beschreibt die Anlage an Hand eines Hydraulikschemas und Skizzen der Positionen von Komponenten und Leitungen. Wir berücksichtigen bestehende Wärmeerzeuger, Wärmespeicher oder Solarthermie für die Einbindung in die neue Anlage.

Die Auslegungsrechnung zeigt wie Tank und Kollektor dimensioniert werden müssen, und die Beschreibung von Tank und Kollektor liefert einen Überblick über den Aufbau der Rippschlauch-Wärmetauscher.

Im Regelungskonzept werden nötige Regelungskomponenten, Sensoren und Aktoren beschrieben - sowie Details zur Anlagenüberwachung und das Zusammenspiel mit anderen Regelungen. 

[ ► Konzept in einem Fernprojekt ]

Komponenten für den Wärmetauscher

Detaillierte Bauanleitungen. In der Detailplanungsphase liefern wir Schritt-für-Schritt Stücklisten und Pläne, die den Selberbau von Kollektor und Wärmetauscher im Tank ermöglichen. Unsere Skizzen helfen bei der Verrohrung des Solekreises, der Aufstellung aller Komponenten im Heizraum und der Verdrahtung der Regelungkomponenten.

[ ► Blog-Artikel: Verohrungsdiagramme - detaillierte Anleitungen ]

Solarkollektor

Unterstützung beim Selberbau. Beschaffung und Bau der Anlage gehen Hand in Hand: Schrittweise werden Eisspeicher, Solar-/Luft-Kollektor und die Aufbau und Verrohrung der Komponenten im Heizraum in Angriff genommen. Wir bieten in dieser Phase 'Coaching auf den Punkt' per Telefon/E-Mail/Online-Konferenzen für den Selberbauer und bieten 'Argumentationshilfe' bei Diskussion mit eventuellen weiteren ausführenden Firmen.

[ ► Tüftler baut seinen eigenen Eisspeicher (Fernprojekt 1) ]
[ ► Tüftler baut zwei Eisspeicher - ungewöhnliche Quellen (Fernprojekt 2) ]
[ ► Bau des Kollektors ]
[ ► Bau des Wärmetauschers im Eisspeicher ]

Reglerprogrammierung: UVR1611, TAPPS

Reglerprogrammierung - auf Basis der frei programmierbaren Regelung UVR16x2/UVR1611 der Technischen Alternative Gmbh inklusive 'Control and Monitoring Interface' (CMI). Vorhandene Regelungen anderer Hersteller werden soweit gewünscht und möglich eingebunden; vorhandene UVRs werden eingebunden und umprogrammiert.

Wir liefern die individuelle Programmierung (Funktionsdaten) und vollem Expertenzugriff durch den Anlagenbesicher. Auf den Punkt gebrachte Dokumentation ist unser Markenzeichen: Das detaillierte 'Handbuch' beschreibt die Regelungslogik und damit die Funktion der gesamten Anlage.

[ ► Regelungsumbau beim Umbau einer Solaranlage ] Funktionen einer vorhandenen UVR1611 und einer RESOL-Regelung werden an eine UVR16x2 abgegeben.

Als IT-Dienstleister kümmern wir uns auch um Netzwerkeinbindung, Sicherheit und Datenauswertung. Wir liefern auch individuelle Berichte zur Anlagen-Performance und beraten Benutzer mit Programmierambitionen.

Inbetriebnahmeprotokoll

Inbetriebnahme. Wir prüfen die Funktionsbereitschaft der Anlage und starten mit Ihnen gemeinsam den Betrieb nach einer ausführlichen Einweisung. Sie erhalten ein ausführliches Inbetriebnahmeprotokoll und wir überwachen die Anlagen in den folgenden Wochen sehr genau.

[ ► Inbetriebnahme in einem Fernprojekt ]
[ ► Inbetriebnahme nach Checkliste ]

Datenlogging UVR1611 / CMI, Kundenanlage, Wärmepumpensystem LEO_2

Optimierung und Troubleshooting. Die Anlage wird von uns für einen längeren Zeitraum überwacht. Wir geben Tipps zur Änderungen von regelungstechnischen oder hydraulischen Einstellungen. Wir weisen auch auf mögliche Probleme hin und begleiten Sie bei der schrittweisen Behebung.

[ ► Hydraulikchirurgie mit telemedizinischer Unterstützung ]
[ ► Datenauswertung durch die 'Datenkrake' ]

punktwissen-Logo
punktwissen Proyer & Stangl OG, Zagersdorf, Österreich
Ingenieurbüro für Technische Physik und IT Dienstleistungen Kontakt und Impressum

(Elke Stangl, Sigi Proyer. Zuletzt geändert: 2018-10-28. Tags: Punktwissen, Ingenieurbüro, Leistungen, Wärmepumpe, Wärmepumpensystem, Eisspeicher, Selberbau, Regelung)